Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu.

Trockene Augen und Kontaktlinsen

Augentrockenheit ist zu einer echten Volkskrankheit geworden. Immer mehr Menschen leiden unter brennenden, juckenden und schmerzenden Augen. Die gute Nachricht vorweg: Auch, wenn Sie unter trockenen Augen leiden bedeutet dies nicht zwangsläufig, dass Sie auf Kontaktlinsen verzichten müssen. Kontaktlinsen der neuesten Generation (Silikon-Hydrogel-Linsen oder Kontaktlinsen mit Hyaluronsäure bzw. Gel-Linsen) vermeiden übermässigen Flüssigkeitsentzug im Auge und unterstützen zum Teil auch die Befeuchtung des Auges.


Sprechen Sie auf jeden Fall mit Ihrem Augenarzt oder Optiker bei der Auswahl der passenden Kontaktlinse. Im Rahmen der Kontaktlinsenanpassung und des Probetragens können Probleme bereits entdeckt und vermieden werden. Bei trockenen, gereizten oder geröteten Augen sollten Sie unbedingt erst einmal auf die Linsen verzichten und fachmännischen Rat einholen.


Erfahren Sie in den folgenden Abschnitten wichtige Hinweise zum Thema „Trockene Augen und Kontaktlinsen“.



Inhalt



1. Was sind Ursachen für trockene Augen?

Die Ursachen für trockene Augen sind vielfältig - intensive Bildschirmarbeit, trockene Raumluft, Zugluft, Klimaanlagen, Einnahme von Medikamenten, zu wenig Flüssigkeitsaufnahme, aber auch das zu häufige Tragen von Kontaktlinsen können trockene Augen hervorrufen. Darüber hinaus kann eine unzureichende Kontaktlinsenpflege oder eine fehlende Kontaktlinsenanpassung, die schlussendlich zum Griff der falschen Kontaktlinse führt, für trockene Augen verantwortlich sein.


Trockene Augen sind auf eine Benetzungsstörung der Augen zurückzuführen. Die Kontaktlinse schwimmt normalerweise oberhalb der Hornhaut und Iris im Tränenfilm. Ist zu wenig Tränenflüssigkeit vorhanden, kann der Tränenfilm keinen zuverlässigen, gleichmässig deckenden Schutz mehr bieten und das Auge nicht ausreichend befeuchten. Es kommt zur Augenreizung. Sind die Kontaktlinsen nicht für das Auge angepasst und somit für Sie ungeeignet oder greifen Sie ggf. auf minderwertige Produkte zurück, kann sich der Trockene-Augen-Effekt verstärken. Hier wirken die Linsen dann eher wie ein Schwamm und entziehen dem Auge noch zusätzlich Flüssigkeit.


2. Wie machen sich trockene Augen beim Tragen von Kontaktlinsen bemerkbar?

Die Symptome bei trockenen Augen und Kontaktlinsen können zum Teil sehr unangenehm sein. Trockene Augen sind häufig rot, sie brennen oder jucken, fühlen sich müde an, der Tragekomfort bei Kontaktlinsen ist eingeschränkt. Vielleicht haben Sie auch das Gefühl, einen Fremdkörper im Auge zu haben. Oder Ihre Augen tränen sogar die ganze Zeit. Ausgelöst wird das durch die Reizungen, die von Stellen verursacht werden, die vom Tränenfilm unbenetzt sind. Das Auge wird mangelhaft mit Flüssigkeit versorgt.


3. Was hilft gegen trockene Augen bei Kontaktlinsen?

Leiden Sie an trockenen Augen, sollten Sie auf jeden Fall Ihren Augenarzt oder Augenoptiker kontaktieren bevor Sie auf Kontaktlinsen zurückgreifen. Verursachen Ihre bestehenden Kontaktlinsen trockene Augen, kann dies u. a. an der falschen Produktauswahl oder an mangelnder Pflege liegen. Hormonelle Veränderungen können ebenfalls zu trockenen Augen führen wodurch auch zuvor gut vertragene Linsen plötzlich nicht mehr vertragen werden.


Sie sollten die Symptome nicht ignorieren, da dies zu einer völligen Unverträglichkeit von Kontaktlinsen führen kann. Augentopfen können zwar schnelle Abhilfe schaffen, jedoch sind nicht alle Tropfen für Kontaktlinsenträger geeignet. Wer weiche Linsen trägt, sollte auf eine hohe Sauerstoffdurchlässigkeit achten. Linsen auf Silikon-Hydrogel-Basis sind atmungsaktiv und für Kontaktlinsenträger mit der Neigung zu trockenen Augen die ideale Wahl. Diese Linsen benötigen im Vergleich zu Hydrogel-Kontaktlinsen 20% weniger Wasser, weshalb dem Auge weniger Flüssigkeit entzogen wird.


4. Zehn Tipps gegen trockene Augen beim Kontaktlinsen tragen


1. Lassen Sie sich vom Optiker beraten & lassen Sie Ihre Kontaktlinsen anpassen
2. Die vom Hersteller angegebene Tragedauer sollte nicht überschritten werden.
3. Lassen Sie Ihre Sehstärke regelmäßig überprüfen
4. Linsen mit Hyaluronsäure & Silikon-Hydrogel-Linsen sind besonders geeignet
5. Trinken Sie viel, um trockenen Augen vorzubeugen
6. Augen schliessen und regelmässiges Blinzeln verteilt die Tränenflüssigkeit
7. Vermeiden Sie trockene Heizungsluft und Zugluft
8. Achten Sie auf die Tragezeit der Kontaktlinsen
9. Geben Sie Ihren Augen mal einen Tag Pause und tragen Sie eine Brille
10. Achten Sie auf die richtige Kontaktlinsen-Pflege


Das könnte Sie auch interessieren:


> Kontaktlinsen Beschwerden

> Kontaktlinsen & Allergien

> Kontaktlinsen-Pflege

> Kontaktlinsen-Kontrolle


Finden Sie diese Information hilfreich?


Noch Fragen? Unsere Optiker helfen Ihnen gerne!

Schreiben Sie uns: Rufen Sie kostenlos an:
service@misterspex.ch 0 800 070 701

* Summe aus regulärem Shoppreis der Brillenfassung und der unverbindlichen Preisempfehlung (UVP) für zwei superentspiegelte Starvision Einstärken-Kunststoffgläser (Brechungsindex 1,5) inkl. Hartschicht in den Glasstärken Sph. +6,0/-6,0 dpt Zyl. +2,0/-2,0 dpt.

.

Die durchgestrichenen Preise ohne UVP entsprechen dem regulären Preis bei Mister Spex.