Escada

ESCADA
Hast du schon eine Brille von uns? Jetzt anmelden und nach deiner Größe filtern.
Filtern nach
164 Ergebnisse

Escada bei Mister Spex

Die exklusive Luxusmarke made in Germany! Escada versorgt die Fashionwelt seit 1976 von München aus mit eleganter Damenmode, Accessoires, Taschen und Schuhen. Als Lizenzprodukte sind auch Sonnenbrillen, Düfte und Beautyartikel sowie Kinderbekleidung auf dem Markt. Wichtig für den Erfolg von Escada ist auch die junge Zweitlinie „Escada Sport“. Das Label erwirtschaftete im Jahr 2008 etwa eine halbe Milliarde Euro Umsatz und beschäftigte über 4000 Mitarbeiter. Im Zuge der Finanzkrise meldete das Unternehmen im August 2009 Insolvenz an, konnte sich jedoch offensichtlich gut regenerieren – für 2011 wird erstmals wieder mit Gewinnen gerechnet.

Die Mode von Escada ist vor allem für ihre Farbenprächtigkeit bekannt. In Escada-Abendgarderobe ist der große Auftritt garantiert. Vielleicht hüllen sich deswegen viele Promis und Stars in edle Roben aus dem Hause Escada, wenn sie über die roten Teppiche der Welt flanieren. Escada steht für feminine Eleganz, körpernah und doch „casual“. In der aktuellen Sommerkollektion werden knallige Farben erstmals etwas dezenter eingesetzt und gehen fließender ineinander über. Drei international bedeutende Auszeichnungen gab es für das Label allein in den 1980er Jahren: Den „Dallas Fashion Award“ (1987) und den Münchner Modepreis (1988) für Gründerin und Chefdesignerin Margarete Ley und 1989 den „European Fashion Diamond Award“ für Wolfgang Ley, Mitbegründer und langjähriger Vorsitzender der Firma. Dieser erhielt außerdem 1999 das Bundesverdienstkreuz und 2000 den Bambi.

Das schwedische Topmodel Margarete und der Münchner Jungunternehmer Wolfgang Ley gründeten das Luxuslabel im Jahre 1976 und konnten schnell große Erfolge erzielen. Der Name Escada geht angeblich auf ein irisches Rennpferd zurück. Während sich Margarete um die kreativen Aufgaben kümmerte, sorgte Wolfgang für alle finanziellen Belange. 1986 ging Escada an die Börse. Als Margarete 1992 verstarb führte Wolfgang die Geschäfte zunächst allein weiter, trat 2006 dann aber endgültig zurück und ernannte einen Nachfolger. Seit 2008 führt Bruno Sälzer als Vorstandsvorsitzender die Aktiengesellschaft, zuvor arbeitete er für Hugo Boss.

10%

Unser Optiker-Team berät Sie gerne

Häufig gestellte FragenHäufig gestellte FragenKontaktformularKontaktformular0800 070 7010800 070 701

Bezahlmethoden

VISA LogoPostfinance LogoMastercard LogoPayPal LogoRiverty LogoAmerican Express Logo

Versandmöglichkeiten

Swiss Post

Für ihren sicheren Einkauf

Trusted Shops LogoVSV